Bros Scooter Shop - Freestyle, E-Scooter, Stunt & Kids Scooter

Der Stuntscooter ist eine kompakte und hoch belastbare Form des Tretrollers. Er wird als Sportgerät in Skateparks verwendet. Eine organisierte Wettkampfform und daraus resultierende Regularien sind seit 2010 entstanden. Es handelt sich um eine Kunstsportart, ähnlich dem Kunstradfahren, BMX, Inlineskaten oder Skateboarden, die vor allem von Jugendlichen ausgeübt wird.

Entstanden ist der Stuntscooter aus dem Scooter, also einem Tretroller mit Klappgelenk. Das Klappgelenk wurde entfernt und die Geometrie auf die Nutzung im Sportbereich angepasst. Die verwendeten Räder haben einen Durchmesser von 100, 110, 115, 120 oder 125 mm. Die Laufräder (englisch Wheels) sind aus Kunststoff, deren Felgen aus Kunststoff, Aluminium oder Titan gefertigt.

Die Kugellager (auch Bearings genannt) kommen meist in den Ausführungen ABEC7 oder ABEC9, wobei ABEC für Annular Bearing Engineering Committee steht. Je höher die Zahl, desto höher die Genauigkeit des Lagers.[1] Unterschieden werden bei den Qualitäten der Kugellager außerdem die Leichtgängigkeit – in Abhängigkeit von Lagerspiel und Fertigungsgenauigkeit – und Abdichtung gegen Schmutz. Hier führt die Verwendung von gebrandeten Lagern stark zu einer Verknüpfung von Markenimage und Preis. Industriekugellager mit zweifacher RS-Abdichtung stellen hierzu die beste aller Alternativen dar, weil sie deutlich günstiger zu erwerben sind. Die Gabeln (englisch Forks), die das vordere Rad halten, werden aus Aluminium oder Stahl gefertigt. Die Decks beinhalten die Trittfläche, die Steuerkopflagerung und die Hinterradaufnahme. Als Materialien werden Stahl und Aluminium verwendet. Der Lenker (Bar) besteht meistens aus Stahl, Aluminium oder auch Titan. Um das Deck, die Fork, das Headset und die Bar zu verbinden dient eine Clamp.

Wichtig für eine gute Standsicherheit auf dem Scooter ist das Griptape, eine aus Sandpapier aufgeklebte Oberfläche. Das Griptape ist damit beim Durchführen von vielen Tricks ein Verschleißartikel. Als Bremse fungiert bei einem Stuntscooter eine Reibblechbremse auf das Hinterrad. Die Bremswirkung ist gut, jedoch nicht dauerfest. Starkes Bremsen erzeugt häufig einen Bremsplatten oder ein Durchschmelzen des Hinterrades. Die Bremsplatte besteht aus Plastik oder Metall.

Bros.ch ist Spezialist im Scooter Bereich, so arbeiten wir mit den wichtigsten und besten Herstellern wie Chilli,. Micro oder MGP zusammen und können auf eine langjährige Erfahrung im Stunt Scooter Sektor zurückblicken. Unsere Werkstatt Profis geben dir ausserdem Tips rundum die die Scooter und können diese auch reparieren.